Loading cart contents...
Warenkorb ansehen Zur Kassa
Warenkorb gesamt:

Regionalität wird bei uns gelebt,
nicht nur versprochen!

Unser Lieferanten sind Mitglieder der Genossenschaft und werden regelmäßig von unserer Geschäftsführung und dem Vorstand besucht. Die Besuche sind einerseits dazu da, um sicher zu stellen, dass alle Haltungs- und Fütterungskriterien eingehalten werden. Anderseits findet ein wichtiger Austausch untereinander statt.

Persönlich und Fair – eine Kooperation auf Augenhöhe

Grundlage um gemeinsam wachsen zu können, ist von den Freuden und Schwierigkeiten der anderen zu wissen. Als Genossenschaft verlangen wir von unseren Lieferanten höchste Qualität und die Offenheit auch in ihrem Tun neuen Wege zu gehen. Im Gegenzug bekommen die Landwirte eine faire Bezahlung für ihre Arbeit und ziehen Vorteile aus dem Wissensaustausch unter den Mitgliedern.

Adelgoß Veronika und Nenning Klemens, Hittisau

Hangernfluh 105, 6952 Hittisau
Betriebsnummer 4093941
Lieferant für Kälber und Rinder

Rasse: Jersey
Weitere Tiere: Hasen

Die Jungtiere sind im Sommer auf den Alpen Hittisberg und Völken. Die 17 Melkkühe sind auf den Weiden um den Hof im Tal.

WanderTIPP: Eine schöne und auch anspruchsvolle Wanderung führt von Hittisau über den Hittisberg. Am Gipfel können die Kälber besucht werden und auf der unteren Alpe steht ein sehenswerter Ahorn.

Baldauf Dietmar, Sulzberg

Tobel 202, 6934 Sulzberg
Betriebsnummer: 4042310
Lieferant für Kälber und Rinder

Rassen: Vorderwälder Rind
Weitere Tiere: Hühner, Schweine

Dietmar ist ein „Neudenker“. Sein Hof ist Bio zertifiziert und neben der klassischen Milchwirtschaft vermarktet die Familie Eier von etlichen Hühnern.
Nach und nach stellt er seine Herde auf die Rasse Vorderwälder-Rind um. Da die Tiere kleiner sind und auch als Zweinutzungsrasse gelten, sind sie geeigneter für die steilen Flächen.
Seit Neuestem werden nicht mehr alle Kälber getränkt, sondern einen Teil der Nachzucht wird mit Ammen groß gezogen.

Bechter Bernhard, Hittisau

Hirtobel 38, 6952 Hittisau
Lieferant für Kälber und Schweine

Rassen: Grauvieh

Bernhard führt seinen kleinen Hof hauptsächlich zur Selbstversorgung. Die zwei bis drei Kühe werden gemolken. Die Milch wird wird an Kälber und Schweine weiterverfüttert und natürlich auch selber getrunken. Ansonsten bekommen die Tiere nur Heu und Gras, kein Kraftfutter.

Bereuter Sabrina und Rafael, Sibratsgfäll

Wieseln 56, 6952 Sibratsgfäll
Betriebsnummer: 4044886
Lieferant von Kälbern, Rindern und Schweinen

Rasse: Braunvieh
Weitere Tiere: Pferde

Im Sommer zieht Familie Bereuter mit allen Tieren auf die Neualpe beim Feuerstätter Kopf.
Die Milch wird im Sommer von Raffael selber zu leckerem Alpkäse versennt. Die Molke wird dirket an die Schweine verfüttert die auch mit auf der Alpe sind. Momentan versuchen sich Sabrina und Raffael auch in der Milcheisproduktion.

WanderTIPP: Die Alpe liegt nahe der deutschen Grenze und bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Hohen Ifen und auf die Gottesackerwände.

Bereuter Albert, Sibratsgfäll

Dorf 219, 6952 Sibratsgfäll
Betriebsnummer: 4110625
Lieferant von Kälbern

Bilgeri Simone und Jürgen, Hittisau

Reute 104, 6952 Hittisau
Betriebsnummer: 4046897
Lieferant von Kälbern und Rindern

Rassen: Braunvieh, Holstein Friesian, Belgier
Weitere Tiere: Hasen, Ziegen und eine Katze

Ein Teil der Kühe bleibt im Sommer im Tal. Die Jungtiere und 3-4 Kühe kommen auf die Alpe Streichbrunnen in Hittisau.

Die Alphütte Streichbrunnen ist schön renoviert und kann als Ferienhaus gemietet werden. Sie ist Ausgangspunkt vieler Wanderungen im den Naturpark.

Fink Dietmar, Sulzberg

Schüssel 95b, 6934 Sulzberg
Betriebsnummer: 4060610
Lieferant von Schweinen

Forster Manfred, Sulzberg

Gmeind 28, 6934 Sulzberg
Betriebsnummer: 449968
Lieferant für Rinder

Rassen: Flechvieh

Manfred führt einen Biobetrieb mit Mutterkuhhaltung. Seine Tiere sind den Sommer über auf den weitläufigen Weiden um den Hof in Sulzberg.

Als Bio-Bauer könnte er, wenn er an eine Bio-Metzgerei liefert auch höhere Preise für die Rinder erhalten. Ihm ist eine möglichst stressfreie Schlachtung sehr wichtig. Hier sieht er klar den Vorteil eines kleinen Metzgereibetriebs nur eine Ortschaft weiter. Der kurze Weg und auch das er selber mit den Tieren bis zum Kugelschuss mit in Schlachthaus gehen kann, waren Beweggründe sich unserer Genossenschaft anzuschließen.

Fuchs Emma und Richard, Lingenau

Steiggründt 160, 6951 Lingenau
Betriebsnummer: 4063759
Lieferant von Kälbern und Schweinen

Gmeiner Marlene und Richard, Riefensberg

Latschenbühl 88, 6943 Riefensberg
Betriebsnummer: 4067878
Lieferant für Kälber und Schweine

Rasse: Braunvieh
Weitere Tiere: Katzen und Ziegen im Sommer

Seit vielen Jahren werden auf dem Hof der Familie Gemeine erfolgreich homöopatische Mittel eingesetzt um den Antibiotikaeinsatz bei den Tieren zu minimieren.

Im Tal und auf der Alple Waltnes in Steibis/Oberstaufen wird eigener Käse produziert und auch direkt ab Hof vermarkte.

WanderTIPP: Die Waltners Alpe hat eine große Terrasse auf der durstige und hungrige Wanderer willkommen sind.

Hagspiel Andreas, Hittisau

Berg 131, 6952 Hittisau
Betriebsnummer: 4070364
Lieferant von Kälbern und Rindern

Hirschbühl Andrea und Stafan, Krumbach

Dorf 239, 943 Krumbach
Betriebsnummer: 4073240
Lieferant für Kälber

Rassen: Red Holstein, Fleckvieh, Braunvieh
Weitere Tiere: Dexter Rinder, Hühner, Katzen, Hasen

Das Jungvieh und Kälber kommen im Sommer auf die Alpe Spicherhalde in Balderschwang. Milchkühe und die Dexter Mutterkuhherde bleibt im Heimbetrieb. Kalbungen sind zur Weidezeit auf der Weide.

Kirmair Gerda und Christoph, Sulzberg

Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.

Lässer Silvia und Bernhard, Lingenau

Halden 200, 6951 Lingenau
Betriebsnummer 4119720
Lieferant von Kälbern

Lingenhel Agathe und Karl, Doren

Huban 35, 6933 Doren
Betriebsnummer: 4082800
Lieferant von Kälben

Rasse: Original Braunvieh

Der Hof von Familie Lingenhel ist Bio zertifiziert. Neben einer eigenen Hofsennerei wird auch ein Hofladen betrieben und verschiedensten Schulungen angeboten.

https://www.biohof-lingenhel.at/

Mennel Marisa und Klaus, Krumbach

Halden 106, 6942 Krumbach
Betriebsnummer: 4087976
Lieferant von Kälbern, Rindern und Kitz

Nenning Andrea und Klaus, Lingenau

Kurzen 44, 6951 Lingenau
Betriebsnummer: 4094051

Lieferant für Schweine

Steurer Monika und Werner, Hittisau

Nußbaum 15, 6952 Hittisau
Betriebsnummer 4385039
Lieferant von Kälber, Rindern und Schweinen

Rassen: Holsteiner Friesian, Braunvieh, Jersey, Weißblauer Belgier
Weitere Tiere: Pferd, Hühner, Hasen, Katze

Vier Generationen bewirtschaften den Hof gemeinsam. Im Sommer zieht die ganze Familie mit allen Tieren nach Balderschwang. Monika und Werner verbringen den Sommer auf der Alpe Obere Wilhelmine

Die Alpe Unterbalderschwang wird bereits in fünfter Generation von Familie Steurer bewirtschaftet. Die Milch wird von Senn Josef Steurer direkt in der Alpsennerei verarbeitet. Die Molke wird an die Alpschweine verfüttert. Auch ein kleiner Hofladen wird in Balderschwang betrieben.

Kurze Transportwege und keine Kälbertransporte ins Ausland sind der Familie ein großes Anliegen.
Um den Medikamenteneinsatz bei den Tieren zu minimieren wird wenn möglich mit homöopatischen Mitteln gearbeitet.

www.annis-hofladen.de

Steurer Daniel, Sulzberg

Brenner 23, 6934 Sulzberg
Betriebsnummer: 4108868
Lieferant von Kälbern und Rindern

Rassen: Braunvieh, Fleckvieh, Holstein Friesian
Weitere Tiere: Hühner und Bienen

Der Hof von Familie Steurer ist Bio zertifiziert und Masthühner, Eier und Honig und viele andere Produkte wird so selber vermarktet.

Die Jungtiere sind im Sommer auf Alpe Gunten von Schneider Reinhard in Andelsbuch. Das Besonder an der Alpe ist, dass es bis heute keine Zufahrtstraße gibt und so die Tiere noch hoch getrieben werden müssen.

Steurer Marlene, Sibratsgfäll

Mähmoos 20, 6952 Sibratsgfäll
Betriebsnummer: 4108825
Lieferant von Kälbern

Rasse: Braunvieh

Im Sommer sind die 10 Kühe und 7 Jungiere auf Bereuters Neualp. Auch Familie Bereuter ist Mitglied der Genossenschaft.

Marlene ist selber Verkäuferin in unserem Geschäft in Hittisau. Ehrliche Kennzeichnung regionaler Produkte ist ihr ein anliegen.

Vögel Stefan, Riefensberg

Springen 152, 6943 Riefensberg
Betriebsnummer: 4113306
Lieferant von Schweinen und Rindern

Vögle Michaela und Stefan, Doren

Moos 34, 6933 Doren
Betriebsnummer: 4113004
Lieferant von Rindern

Rasse: Murbodner und Tiroler Grauvieh
Weitere Tiere: Freiland Legehennen (Dorener Glücksei) Freilandschweine, Hunde

Familie Vögel betreibt Mutterkuhhaltung und der Hof ist Bio zertifiziert. Respektvoller und liebevoller Umgang mit den Tieren ist Michaela und Stefan besonders wichtig. Die Tiere werden fast ausschließlich mit homöopatischen Mitteln behandelt.

Im Sommer sind die Rinder und Kühe auf der Alpe Ochsenlager im Lecknertal in Hittisau

Willam Erwin, Krumbach

Au 124, 942 Krumbach
Betriebsnummer: 4116542
Lieferant von Kälbern und Rindern

Erwin betreibt einen Biobetrieb mit eigener kleiner Hofsennerei. Seine Kühe bleiben auch in den Sommermonaten im Tal und dürfen dort auf die Weide. Mit den Jungtieren ist er im Sommer auf der Alpe Hochhäderich mitten im schönen Naturpark. Dort dürfen auch seine Alp Ochsen den Sommer verbringen.

FAKT! Alp Ochse: Der Absatz von männlichen Kälbern ist wesentlich schwieriger als von weiblichen. So entscheiden sich immer mehr unserer Landwirte dazu, männlich Kälber schneiden (kastrieren) zu lassen und sie dann als 2-3 Jährige Rinder zu verkaufen. Nur geschnittene Tiere könne mit der weiblichen Nachzucht zusammen auf der Weide unserer Alpen gehalten werden. Das Gemüt eines Ochsen ist im Normalfall auch ein sanfteres als von Stieren, was besonders für Wanderer von Vorteil ist. Aber auch die Fleischqualität eines Ochsen ist besser, als die eine Stiers. Bei geschlechtsreifen Stieren ist das Fett nicht so schön eingelagert und das Fleisch ist nicht schön durchzogen, wie wir es von gutem Rindfleisch erwarten.

WanderTIPP: Von Hittisau aus führen schöne Wanderungen auf den Gipfel vom Hochhäderich. Mit etwas Glück trifft man oben die Jungtiere von Erwin an. (Bitte respektvollen Abstand halten) In der Alphütte direkt unterm Kreuz wird zum einkehren eingeladen.

Willi Stefanie und Markus, Hittisau

Korlen 73, 6952 Hittisau
Betriebsnummer: 4145151
Lieferant von Kälbern

Ausnahmefall Schweine

Da die Strukturen für Schweinemast in den letzten Jahren sehr vernachlässigt wurden, ist das Angebot im Naturpark an Schweinefleisch zu klein für die Nachfrage. Daher beziehen wir Schweine auch außerhalb vom Naturpark in einem Radius von max. 25 km um den Schlachtbetrieb in Doren.
Diese Schweinelieferanten müssen nicht zwingend Mitglied der Genossenschaft sein. Die Betriebe sind oft sehr klein mit drei bis vier Schweinen im Jahr und eine Mitgliedschaft rechnet sich deshalb nicht. Wir sind dankbar regionale Schweine aus diesen kleinen Strukturen mit artgerechter Haltung beziehen zu können um unsere Nachfrage zu decken. Natürlich werden von uns immer Lieferanten bevorzugt, die im Naturpark heimisch und Mitglied der Genossenschaft sind.

Lieferanten von Schweinen, keine Mitglieder

+ Berkmann Hubert, Hittisau
+ Bilgeri Hanspeter, Hittisau
+ Bartle Egender, Doren
+ Greber Mathias, Schwarzenberg
+ Melanie und Markus Faißt, Krumbach